01.02.2017 17:39:05 | Martina Kuhtz-Böhnke


Jedes Jahr bereiten die Konfirmanden der evangelischen Gemeinde in Dorfen einen Gottesdienst vor. Wir haben uns sehr gefreut, dass Konfirmanden und Pfarrerin Frau Schumacher sich diesmal des Themas Tierschutz annahmen. Von mehreren Themen fiel die Entscheidung auf "Brot für alle, statt Fleisch im Übermaß - Was bedeutet großer Fleischkonsum für Tier, Umwelt und Mensch weltweit?". Im Dezember wurde ein Konfirmandenabend zur Information über das Thema genutzt, wozu Frau Bauersachs von Aktion Kirche und Tiere und Frau Dr. Kuhtz-Böhnke vom Verein Achtung für Tiere eingeladen wurden. Der Gottesdienst selber fand dann am 15. Januar statt. Die Konfirmanden hatten Gebete und Fürbitten für Menschen und Tiere ausgearbeitet und führten ein Anspiel zum Thema vor. Frau Schumacher wies auf die vielen negativen Folgen des großen und wachsenden Fleischhungers der Bevölkerung vor allem für die Tiere, aber auch für die Umwelt und viele notleidende Menschen hin. Sie erinnerte an die Verantwortung, die jeder von uns beim Kauf von Nahrungsmitteln trägt. Begleitend gab es vieles rund um Kirche und Tierschutz mit Schwerpunkt Schweinehaltung zu lesen, und anschließend konnten vegane Kostproben getestet werden. Viele Besucher nahmen sich nach dem Gottesdienst noch Zeit für das Infomaterial, ein Gespräch oder probierten Wurst, Aufstriche oder Gebäck ohne Tierleid. Eine gelungene Veranstaltung, die hoffentlich in ähnlicher Form mit Konfirmanden auch nächstes Jahr wieder stattfinden wird. 



Nach oben 
Seite Drucken 
Newsmeldung
Termine
Zu Favoriten hinzufügen